Kulturerbe

Musei

Museum der Stadt Sibenik

Das Museum von Sibenik wurde im Jahre 1925 in Sibenik gegründet. Es befindet sich im ehemaligen Fürstenpalast in unmittelbarer Nähe der Kathedrale. 
Der Fürstenpalast entstand als ein Teil des städtischen Küstenabwehrsystems im 13.und 14. Jahrhundert. Bis heute sind zwei Flügel dieses einst viel größeren Gebäudes erhalten geblieben. Das war früher die Residenz des obersten Vorstands der Staatsregierung – des Stadtfürsten.
 
Der südliche Flügel streckt sich entlang des Meeresufers vom viereckigen bis zum polygonalen Turm. Mitten durch das Erdgeschoß des Gebäudes geht ein gotischer Durchgang mit dem Stadttor. Oberhalb des Stadttors sieht man das Stadtwappen mit der Gestalt des Hl. Michael - dem Stadtpatronen. Im Jahre 1975 wurde die Adaptation des Fürstenpalastes vollendet, wodurch eine zeitgemäße Funktion des Museums auf 2500 m2 ermöglicht wurde. Das Museum der Stadt Sibenik ist ein Museum des komplexen Typs und besteht aus einer archäologischen, kultur-historischen und ethnographischen Abteilung. Der Aufgabenbereich des Museums ist die Sammlung, Aufbewahrung, Aufbereitung und Präsentation des kulturhistorischen Erbgutes der Region Sibenik. Unter den Kollektionen werden zahlreiche Gegenstände vom Museumswert aufbewahrt, die sehr wichtig für die Studien der Geschichte Sibeniks sind.  
 
Das Museum erzielte bedeutende Resultate bei der Bereicherung der Sammelstücke, sowie bei den Nachforschungen, Ausstellungen und in der Funktion des Herausgebers. Zahlreiche archäologische Lokalitäten in der Umgebung und im Aquatorium von Sibenik wurden erforscht, und es wurden ca. 300 Ausstellungen organisiert (mit Begleitliteratur). Außerdem, veröffentlichte das Museum zahlreiche, ausgesprochen wertvolle Editionen, die dazu beigetragen haben, die Geschichte der Stadt Kresimirs besser kennen zu lernen.
 
Gradska vrata 3
HR - 22000 Šibenik
Tel: +385 22  213 880 / +385 22  213 355
E-mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Klostersammlung des Benediktinerklosters der Hl. Luce 

Die Sammlung des Benediktinerklosters der Hl. Luce beinhaltet sakrale Gegenstände für den liturgischen Gebrauch, sowie Bilder und Skulpturen unter welchen sich die romanische Terrakotta Skulptur aus dem 13. Jahrhundert, sowie ein hölzernes gemaltes Kruzifix aus dem 14./15. Jahrhundert datierend, hervorheben. Neben den Bildern, Skulpturen und Werken des Kunstgewerbes in Metall, Glas oder Holz werden in der Sammlung auch handschriftliche Materialien geschriebener Dokumente aufbewahrt, welche aus der Zeit der Formierung des Klosters (17. Jahrhundert) stammen.
Studeni – svibanj; po najavi
 
Kačićeva bb, HR-22000 Šibenik
Tel: +385 22 338 324
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kirchenmuseum der Hl. Barbara

Das Kirchenmuseum der Hl. Barbara befindet sich in der Kirche der Hl. Barbara in der Nähe der Kathedrale des Hl. Jakob. Im Museum ist unter anderem auch das Triptychon der Hl. Barbara mit dem Hl. Nikolaus und dem Hl. Gregor aus dem 16. Jahrhundert ausgestellt. Es sind auch steinerne Renaissance Statuen des Hl. Peter und des Hl. Jakob vom lateralen Portal der Kathedrale des Hl. Jakobs, sowie Werke des großen Goldschmied Meisters Oracio Fortezze, welcher in Sibenik arbeitete, ausgestellt. 
 
Kralja Tomislava  19
HR-22000 Šibenik
Tel:+385 22 214 899